Liebe Kolleginnen und Kollegen,zusammen sind wir stark.

Solidarisch mit der Gewerkschaft ver.di fand am 20.03.2018 auf dem Burgplatz in Düsseldorf ab etwa 10. 00 Uhr ein Warnstreik statt.

Foto: LG NRW

Auszug:
„Der heutige Tag hat zwar kalt begonnen. Es wurde aber, nach dem der Burgplatz in Düsseldorf sich ab etwa 10 Uhr mit den eintreffenden Marschgruppen gefüllt hatte, wärmer und sonniger. Aus der Agentur Düsseldorf war die Hälfte der Eingangszone mit zum Burgplatz gekommen. Insgesamt waren wir 20 Personen stark, also schon eine Gruppenstärke, die trotz der in ver.di rot eingefärbten Streikenden aufgefallen ist. Wir haben auch alles unternommen, um wahrgenommen zu werden. Die Stimmung war gut und zum teil sogar ausgelassen. Also für unsere Mitglieder ein positives Erlebnis. Ein großer Teil der Gruppe wird auch noch nach Bonn fahren und am 11.04.2018 dafür sorgen wollen, dass die Arbeitsfähigkeit der Agentur spürbar beschränkt wird, denn heute konnten nur die Informationsschalter besetzt werden.“

 

Am 11.04.2018 besteht erneut die Möglichkeit mit einer für viele erkennbaren Präsenz seine Meinung zum bisherigen Verhalten der Arbeitgeberseite kundzutun. Es muss deutlich werden, dass es den Beschäftigten im öffentlichen Dienst ernst damit ist, wenn sie eine Teilhabe an der allgemein guten wirtschaftlichen Entwicklung für sich einfordern. Sie haben es mit Ihrer täglichen Arbeit verdient. Wer allerdings nicht für seine Rechte und Ansprüche zur Not mit Arbeitsniederlegung und Trillerpfeife eintritt muss sich nicht wundern, wenn es andere auch nicht für einen tun und dass dann am Ende nichts oder nur wenig bei rum kommt.

Machen Sie mit, machen Sie einen Ausflug am 11.04.2018 nach Bonn und wandern Sie mit Gleichgesinnten. Wer meine Mail vom 03.04.2018 nicht mehr präsent hat, erhält nähere Informationen unter www.vbba-nrw.de.

Mit kollegialen Grüßen

Norbert Nysar